WOLFGANG HILL- 35 Jahre CDU 

-Aus seiner Sicht-

Also, meine Aktivitäten im Gemeinderat waren von 1974 – 2009. 

Angesprochen wurde ich im Vorfeld von Volker Eller und Karl Rath, ich solle mit auf der damaligen CDU-Liste kandidieren. Da die CDU-Kandidaten durchweg angenehme Zeitgenossen waren, die mit zwei Füßen im Leben standen, war es eine leichte Entscheidung. Dass sich daraus eine 35-jährige Geschichte entwickelt, war zu dieser Zeit nicht abzusehen!

 

Für den damaligen VG-Rat habe ich Ende 70er / Anfang 80er  einmal auf der CDU-Liste kandidiert und wurde auch gewählt. Auf eindrücklichen Wunsch hin habe ich das Mandat nicht angetreten (und von einigen Wählern heftige „Prügel“ bezogen!), weil Uelversheim dann „überrepräsentiert“  gewesen wäre.  Durch meinen Verzicht konnte Hillesheim dann mit einem CDU-Mandat in den VG-Rat einziehen. –

Während meiner „Amtszeit“ waren in Uelversheim große Projekte zu bewältigen (ohne Anspruch auf zeitliche Reihenfolge oder Gewichtung!): es fing an mit der Kanalisation und dem anschließenden Straßenbau, dem Rathaus (Neu-)umbau, dem Ankauf und Umbau der Raiffeisenlagerhalle zum Dorfgemeinschaftshaus, Ausbau Sportplatz, verschiedenen Flurbereinigungsmaßnahmen (Dorfflurbereinigung, Graunsberg), Erschließung von Neubaugebieten. Auch die Aufnahme Uelversheims in das Dorfentwicklungsprogramm war ein besonderer Meilenstein (in diesem Zusammenhang wurde u.a. der Platz Am Graben gestaltet).

 

Wahrscheinlich habe ich bei der obigen Aufzählung das ein oder andere vergessen, wichtig waren die Projekte zu ihrer Zeit allemal! Der eindeutige Focus lag auf der Weiterentwicklung unser Gemeinde!

Ich hatte bereits in der Mitgliederversammlung darauf hingewiesen, dass wir in den 35 Jahren meiner Amtszeit ganz viele Beschlüsse gefasst haben, die allermeisten einstimmig. Und im Rückblick fällt mir –außer einem- kein Beschluss ein, den ich heute bereue. Dieser eine Beschluss, den ich heute nicht mehr mittragen würde, ist der,  vom Kauf des Hauses Hünten wieder zurückzutreten. Wir hatten zu der Zeit die einmalige Chance, mitten im Ort ein Grundstück zu erwerben, mit dem einige nachfolgende Probleme hätten gelöst werden können. Durch gezielte Indiskretionen und Falschinformationen war der öffentliche Druck aber so groß geworden, dass ein Festhalten an dem ursprünglichen Beschluss nicht mehr gegeben war.

 

Hr. W. Hill bekommt von Frau C. Bläsius-Wirth eine Urkunde, Hr. L. Hofmann und Fr. S. Koschnitzke sind auch dabei

„Dreck-weg-Tag“ in Uelversheim

 

Die CDU Uelversheim wird auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Bauern-und Winzerverein die Gemarkung von Unrat reinigen. Dieser „Dreck-weg-Tag“ findet am Samstag, den 11. April ab 09:00 Uhr statt. Treffpunkt ist vor der Halle Benno Duttenhöfer am Friedhof. Alle Uelversheimer Bürger sind herzlich eingeladen, sich an einer Aktion zu beteiligen, die unserer Gemarkung, in der wir spazieren gehen, Fahrrad fahren oder auch arbeiten, einen schönen Frühjahrsputz verpassen soll. Für eine Stärkung nach der Arbeit ist gesorgt.

 

 

 

 

 

NEUJAHRSEMPFANG UND EINWOHNERVERSAMMLUNG

Der hervorragend besuchte Neujahrsempfang der Gemeinde am 18. Januar, der aus dem Wahlprogramm der CDU entstammt, war ein gelungener Einstieg in das neue Jahr mit vielen Begegnungen der Uelversheimer Bürgerinnen und Bürger.

Sehr informativ waren die Vorstellungen der Vereine und der individuellen Vereinstätigkeiten vor allem für die Neubürger, die damit eine weitere Orientierung im Dorf und damit natürlich neue Anlaufstellen für die erstaunlich vielen Betätigungsmöglichkeiten finden werden.

Das aufgelockerte Programm mit Musik und Tanz, mit dem Erscheinen der „Sternsinger“, mit einem Interview unseres Vizeweltmeisters im Kickboxen Lars Hinkel, machte vor dem Hintergrund eines ansprechend von den Landfrauen dekorierten Saales und guten Getränken viel Freude und dürfte vor allem ein weiteres Mosaiksteinchen in Richtung Gemeinsamkeit im Dorf geführt haben.

Die CDU wird sich dafür einsetzen, dass der Neujahrsempfang auch zukünftig fester Bestandteil im Veranstaltungskalender unserer Gemeinde wird.

 

Einwohnerversammlung

Die CDU regte ebenfalls eine Einwohnerversammlung an, die am 24. Februar im DGH stattfand.

Zum ersten Mal seit vielen Amtsperioden hatten die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde die Möglichkeit, von der Verwaltungsebene über neueste Vorgänge und Beschlüsse des Rates informiert zu werden. Zukunftsweisende Themen wie das Baugebiet „Am Sasselbach II“, 2, die 1250 Jahrfeier im nächsten Jahr, die noch anzulegenden Rasengräber auf unserem Friedhof, Überlegungen zur Inwertsetzung der ehemaligen Grundschule und des dazu gehörenden Geländes und die demografische Entwicklung unserer Region standen dabei im Vordergrund. Gerade der Vortrag von Herrn Kuhl, Bürgermeister von Nieder-Olm und Demografie Beauftragter des Landkreises Mz-Bingen, sollte die Bürger für baldige Überlegungen und ein mittelfristiges Handeln der Verwaltung im Hinblick auf „Altersgerechtes Wohnen“ in Uelversheim sensibilisieren und zum Mitgestalten auffordern.

Leider war aus verschiedenen Gründen, sicherlich bedingt aber auch durch eine nicht auffallende Bewerbung, die Veranstaltung sehr schwach besucht.

Auch hier wird sich die CDU dafür einsetzen, dass zukünftig die Einwohnerversammlung einmal im Jahr durchgeführt wird, damit Transparenz und Unterrichtung der Einwohner unseres Dorfes gewährleistet ist.

CDU GuntersblumPLUS

Telefon: +49 6249 908090  0172 53 15 810

Oder per eMail an:

cdu-blaesius-wirth@t-online.de

IMPRESSUM

Druckversion Druckversion | Sitemap
CDU Ortsverband Guntersblum, Ludwigshöhe und Berggemeinden - D-67583 Guntersblum